agilean ENTWICKELN – WORKSHOP

 

Erfolgreiche Produktentwicklung basiert auf drei starken Elementen: der mathematisch-physikalischen Technik, dem innovativ-kreativen Design und dem intelligenten Umgang mit Ressourcen. agilean bringt diese drei Säulen zusammen. Erfahren Sie im Workshop, wie Sie agile Entwicklungsprozesse praktisch durchführen, wie Menschen in diesen Prozessen zu schöpferischen Hochleistungsteams zusammenwachsen und wie Ihre Produktentwicklung innerhalb der Leitplanken von agilean schneller und besser wird – für eine kürzere Time-to-Market bei gleichzeitig sinkenden Entwicklungskosten und mehr kreativer Freude am Schaffensprozess.

 

Dieser umfassende Workshop beschreibt agilean als eine universelle Methode, jede Form der Produktentwicklung in allen denkbaren Branchen auf neue, effizientere und ertragreichere Beine zu stellen. Er klärt die Begrifflichkeiten und beschreibt dezidiert die Voraussetzungen und Vorgehensweisen, die einerseits für agile und andererseits schlanke Prozesse in der Produktentwicklung sorgen.

 

 

Agile

 

Im Bereich agile werden die einlösbaren Versprechen des Vorgehens geschildert und das Ideal des Menschen im Mittelpunkt thematisiert. Dass Produkte von Menschen für Menschen gemacht werden, wird als eines der Hauptprinzipien von agilean eingeführt. Neben den Leitplanken zur Beherrschung der Komplexität wird die in kurzen Intervallen getaktete Arbeitsweise ebenso beschrieben.

 

Das Rollenkonzept mit seinen Regeln zur Gewaltenteilung wird ebenso didaktisch vermittelt, wie Kommunikation und Visualisierung, das Instrument der Agilen Simulation sowie der Umgang mit Hindernissen und die Ermittlung der jeweils nächsten Schritte im Projekt. Abgerundet wird dieser Abschnitt durch die Diskussion grundlegender Elemente und Denkansätze wie der Retrospektive als wachstumsfördernde, konstruktiv-kommunikative Projektpause und dem prognostisch wirksamen Prinzip der Veränderung (Wie sieht die Welt in drei Monaten aus?).

 

 

Lean

 

Im Abschnitt lean werden die Erwartungen an die Methode hinsichtlich Fokus, Flow, Multitasking etc. erörtert und über die live erlebbare Konzeptdarstellung am Flipchart vermittelt. Aussagekräftige Praxisbeispiele belegen den Erfolg und vertiefen das Verständnis für das «schlanke Vorgehen». Intensive Kleingruppenarbeit mit offener Diskussion der Ergebnisse und praxisnahe Simulationen verankern die Inhalte nachhaltig und sorgen für deren sichere Umsetzbarkeit im Entwicklungsprozess.

 

 

Vorgehensweise

 

Schaffung eines Erlebnisraums für die Teilnehmer mit den Zielen:

  • Verstehen des agilean Mindset (Geisteshaltung)
  • Vorteile erkennen und erfahren für
    • den Mitarbeiter
    • die Teams (Projekte, Abteilungen)
  • Verstehen der agilean Leitplanken auf Projektebene
  • Verstehen des agilean Handlungsrahmens (Rollen, Zeremonien, Artefakte)
  • Anwenden von agilean in einer Simulation
  • Transformation in die konkrete Entwicklungsumgebung
  • Bereitschaft zur Umsetzung erzeugen
  • Definition der nächsten Schritte

 

 

Methoden

 

  • Interaktive Einbindung der Teilnehmer
  • Vermittlung von Konzepten durch deren Entwicklung am Flipchart
  • Vertiefung durch Visualisierung und Reflektion
  • Praxisbeispiele
  • Simulationen
  • Kleingruppenarbeit
  • Fotodokumentation

 

 

Agenda

 

  • Begrüßung
  • Vorstellung/Erwartungen der Teilnehmer
  • Produkte werden von Menschen entwickelt
  • Komplexität Mensch
  • Komplexität Team, Abteilung
  • Simulation: «x-times faster» (Multitasking)
  • agilean Rollen
  • Ergebnisse im Takt
  • Zeremonien
  • Simulation: Produktivitätssteigerung durch agilean
  • Retrospektive
  • Vision: «In 12 Wochen»
  • Nächste Schritte
  • Fragen und Antworten
  • Zusammenfassung

 

 

 

 

agilean  gmbh / edmund-richen-str. 77 / 50765 köln / +49 221 299 487 84 / office.koeln@agilean.de